Aktuelle ExitAsia News

Hier findet ihr alle aktuellen Infos von uns für euch rund um ExitAsia und der Welt des Kampfsports. So bleibt ihr immer auf dem Laufenden wenn es um Veranstaltungen, Trainings- und Kursangebote, Wettkämpfe oder sonstigen Informationen aus den Bereichen KickboxenThaiboxen/Muay ThaiK1BoxenMixed Martial Arts (MMA)Brazilian Jiu Jitsu (BJJ)Grappling und Selbstverteidigung geht.


kicbkxoen-freibug-jugendliche-frauen-guertelpruefung-iska-exitasia-boxen-kampfsport

Gürtelprüfungen im Kickboxen

Als zweiter Termin an diesem Wochenende standen die ISKA Gürtelprüfungen im Kickboxen auf der Agenda. Mit 75 Teilnehmern aus 4 verschiedenen Schulen und 8 Prüfern, waren wir Nahe an der Kapazitätsgrenze angelangt. Trotz der hohen Teilnehmerzahl wurde jeder einzelne Prüfling mit viel Ruhe und der nötigen Zeit angeschaut und bewertet.

Wir gratulieren allen Teilnehmern, die ihre Prüfung bestanden haben und freuen uns über eure guten bis sehr guten Leistungen.

Warum gibt es Grütelprüfungen und warum sollte ich daran teilnehmen? Zu diesem Thema findet ihr auf unserer Homepage einige Gedanken. Viel Spaß beim lesen.

Gürtelprüfungen

 

kicbkxoen-freibug-kinder-frauen-guertelpruefung-iska-exitasia-boxen-kampfsport

kickboxen-freiburg-thaiboxen-iska-exitasia-fortbildung-kickboxing-kampfsport-selbstvereidigung-sportkarate-kindertraining-jugendtraining-frauenkickboxen

Punkt- und Ringrichterausbildung in Freiburg.

Gleich zwei Termine standen dieses Wochenende auf dem Programm. Am Samstag gab sich Sven Schönweiß in Freiburg die Ehre. Über Stunden führte er die Teilnehmer durch den Dschungel des Regelwerks Kickboxen / Thaiboxen. Nach dieser Imput-Druckbetankung rauchten die Köpfe. Am Ende der Veranstaltung – nach absolvierter Prüfung – hielten alle Teilnehmer ihre Zertifikate in Händen.

Nun gilt es nur noch das Erlernte auf Turnieren umzusetzen. Viel Spaß dabei.

Danke dir Sven für deine Zeit und den lustigen Freitag Abend mit dir und Stelios.

kickboxen-freiburg-ringrichter-ausbildung-thaiboxen-iska-exitasia-fortbildung-kickboxing-kampfsport-selbstvereidigung-sportkarate-kindertraining-jugendtraining-frauenkickboxen

mma-freiburg-exitasia-no-way-out-kickboxen-grappling-kampfsport-kampfkunst

Unsere Jungs bei No Way out

Ein sehr rasanter Kampfabend geht zu Ende. No Way Out in Gelnhausen. Max musste sich nach einem starken Kampf in der 3. Runde durch Armbar geschlagen geben nachdem er diesen 2 mal vorher gut verteidigen konnte. Emotional wurde es bei Robert der einen sehr starken Stand Kämpfer vor sich hatte. Dieser vereitelte immer wieder Takedowns in dem er sich an den Ringseilen festhielt. Trotzdem gelang ihm in der 2. Runde dann endlich der Finale Wurf die zur Mount führte. Nach gutem Ground n Pound drehte sich der Gegner weg und Robert konnte den RnC ,einen Würgegriff ansetzen. Dieser brachte den wohlverdienten Sieg.

Mehr Bilder findet ihr wie immer auch bei ExitAsia Facebook

55619245_10156939623535941_9101053223690567680_n

grappling-freiburg-exitasia-bjj-mma-haid-rieselfeld-kampfsport-kampfkunst-ringen-bodenkampf

Freiburger zum Grappling in Paris

Das Grappling Team war heute ziemlich erfolgreich bei Grappling Idustries in Paris.

Alex konnte in seinem zweiten Turnier nach nur 4 Monaten (!) Training die silber Medaille im Nogi Gewinnen!

Giuliano konnte nach 4 Matches in seiner Klasse im Gi Gold (!) Gewinnen!

Aljoscha konnte im Gi leider nur eins von drei Matches gewinnen.
Hat dafür aber im Nogi 3 Matches durch submission und damit Gold gewonnen!

Andrej hat im Gi Bronze gewonnen!
Außerdem hat er einfach mal beschlossen im Nogi in der Brown/Blackbeltklasse zu kämpfen und konnte diese nach 5 (!) spektakulären Matches gewinnen! Ebenfalls Gold!!!!

Ziemlich erfolgreiches Wochenende…

Ach ja der Eifelturm ist auch ganz cool :-))


kickboxen-thaiboxen-freiburg-exitasia-bw-meisterschaft-wku-selbstverteidigung-kampfsport-12

Baden Württemberg Meisterschaft im Kickboxen der WKU

Ein langer Samstag mit vielen Kämpfen liegt hinter uns. Aber wie sollte es auch anders sein, wenn sich 1450 Kämpfer treffen, um sich im Kickboxen zu messen?

Wir reisten mit unserem sehr jungen  (6 der 9 Starter waren U18) aber hoch motiviertes Team, bereits am Freitag Abend in Schwäbisch Gmünd an. Die Stimmung war klasse.

Nach dem Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern und freundschaftlichen Gesprächen, begann am Samstagmorgen dann das Spektakel.

Ruben und David konnten sich in ihren Kategorien beide den ersten Platz sichern. Ruben sogar im Kickboxen Light und im Leichtkontakt.

Für Anna begann das Turnier gleich mit der stärksten Gegnerin. Sie behielt einen klaren Kopf und besiegte in ihrem erst zweiten Kampf überhaupt, die 6. fache Deutsche Meisterin nach Punkten. In den folgenden Kämpfen konnte sie sich souverän gegen zwei weitere Gegnerinnen durchsetzen und stand am Ende des Tages ganz oben auf dem Treppchen.

Auch für Emilio stand ein ausführliches Sportprogramm auf der Agenda. Er musste in gleich vier Kämpfen auf die Matte treten, und verlor nur das Finale knapp mit einer 2:1 Entscheidung. Platz 2. Ebenso erging es Nagi. Nach 3 harten Kämpfen musste auch er sich im Finale mit einer 2:1 Punktrichterentscheidung mit dem zweiten Platz begnügen.

Für Thomas, Ender und Gabriel verlief das Turnier enttäuschend. Nach harter Vorbereitung und viel Schweiß wurden die Beiden schlicht und ergreifend um den Sieg gebracht. Bei Ender stellte sich der gegnerische Trainer sogar in die Mitte der Mattenfläche, und wollte das Ender weiter kämpft, da er ihn nach Punkten klar vorne sah. Aber die Punktrichter blieben bei ihrem Urteil. Schade. Gabriel musste nach ca. 30 Sekunden verletzungsbedingt aufgeben, nach dem er einen Frontkick auf das Knie bekam.

Auch wenn diese Urteile nicht gerecht waren, muss trotzdem an dieser Stelle eine Lanze für die Punktrichter gebrochen werden. Im Großen und Ganzen waren die Referees sehr fair und objektiv.

Schade Jungs, aber es geht weiter. Hätte Filip nach einer seiner Niederlagen aufgegeben, wäre er heute sicherlich nicht oben angekommen. Apropo oben angekommen. Valentin trat in der vollsten K1 Klasse des Turniers an. In harten Kämpfen setzte er sich gleich drei Mal mit 3:0 Punktrichterstimmen durch und erreichte das Finale. Dieses gewann er durch TKO in der zweiten Runde.

Jeder Kämpfer(in) konnte für sich neue Erfahrungen sammeln und weiter in seiner Persönlichkeit wachsen. Ein ganz großes Kompliment an diese junge Truppe für den vorbildlichen Zusammenhalt und das füreinander da sein, trotz großer Emotionen nach Sieg oder Niederlage. Ebenso ein dickes Dankeschön an Georgiy, ohne dessen leise Unterstützung unser Team wohl im Chaos untergegangen wäre.

Schlussendlich schauen wir auf ein großartiges Turnier zurück. Das liegt mit Sicherheit an der tollen Organisation von Giuseppe & seiner Frau, seinem Team und der WKU. Trotz der Größe des Turniers, war es eine der bestorganisierten Veranstaltungen bei der wir zu Gast sein durften. Beherzt unterstützt vom unermüdlichen Harald Folatori und seinem Team.

Wir kommen nächstes Jahr sehr gerne wieder.

 

Du vermisst einen Beitrag? Hier geht es zum News-Archiv…